Skip links

Berufe in der Gastronomie
„Die eigene Persönlichkeit kann jeder bei uns optimal einbringen“

Die Gastronomie boomt, da gibt es attraktive Arbeitsmarktchancen und coole Ausbildungsplätze. Wir sprachen darüber mit Catherine Karanja vom Bayerischer Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Bayern e.V.

Frau Karanja, auf der Homepage der DEHOGA finde ich diesen Satz: „Wohl keine andere Branche in Bayern ist so spannend und abwechslungsreich wie die Hotellerie und Gastronomie.“ Das sagen andere Branchen von sich bestimmt auch, oder?

Klar, aber keine andere Branche ist so vielfältig wie das Gastgewerbe. Wir bilden in sieben ganz unterschiedlichen Gast-Berufen aus, die wiederum die Grundlage für 111 Berufe bilden. Bei allen Berufen stehen die Gastfreundschaft und die Liebe zu feinen Speisen und Getränken an erster Stelle. Aber auch Inhalte wie Rezeption, Veranstaltungsorganisation, Management-aufgaben und Mitarbeiterführung machen die Berufe so vielseitig. Obendrein haben wir tagtäglich die Möglichkeit, Menschen aus verschiedenen Kulturen und Ländern zu treffen und ihnen unvergessliche Erlebnisse zu bereiten. Eine Ausbildung im Hotel oder Gastronomie, ob Köche, Hotelfachleute oder Fachleute für Restaurants- und Veranstaltungsgastronomie ist einfach spannend und bietet unendlich viele berufliche Zukunftsperspektiven. Sie ist übrigens auch die Basis für die Selbstständigkeit und durch die Internationalität ein Ticket in die Welt. Bei uns findet jedes Talent seinen Platz!

Für wen eignet sich ein Beruf in der Gastronomie ganz besonders gut? Welche Typen sind gesucht?

Die Welt der Gastlichkeit eignet sich für Menschen, die gerne Gastgeber sind, die Abwechslung mögen, kommunikativ und kreativ sind und vor allem Menschen lieben. Die eigene Persönlichkeit kann jeder bei uns optimal einbringen. Teamplayer, die ihre Erfüllung im Umgang mit Menschen finden und gerne Freude schenken, sind in der Hotellerie und Gastronomie genau richtig.

Wir müssen auch über das Klischee sprechen, dass in den Küchen oft rau hergeht und Lehrjahre nicht wirklich immer angenehm sind. Stimmt das noch?

Es kommt durchaus mal vor, dass es in der Küche, je nach Geschäftsaufkommen hektisch zugeht. Der wertschätzende Umgang mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern darf dabei aber nicht zu kurz kommen. Denn ohne zufriedene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist ein reibungsloser und hochwertiger Service undenkbar. Unsere Mitarbeiter sind das Herzstück und Aushängeschild eines jeden Gastronomiebetriebes. Mit der Neuordnung der gastgewerblichen Berufe wurden viele Inhalte der Ausbildungsberufe modernisiert und das Thema Mitarbeiterführung, aber auch Digitalisierung und Umwelt spielen jetzt bereits in der Ausbildung eine zentrale Rolle. Wir legen großen Wert darauf, dass die Ausbilderinnen und Ausbilder sowie die Führungskräfte bei der Vermittlung der Ausbildungsinhalte und der Mitarbeiterführung ein echtes Vorbild sind.

Danke für das Gespräch!

https://www.dehoga-bayern.de/karriere/ausbildung/

← Zurück

Leave a comment

1 × 4 =