Skip links

Klinikum Fürth
„Ein sinnstiftender, abwechslungsreicher Beruf nah am Menschen“

Das Klinikum Fürth ist mit rund 2.700 Beschäftigten einer der größten Arbeitgeber in Stadt und Landkreis Fürth. Am hauseigenen Bildungszentrum werden unter anderem Nachwuchskräfte für die Pflege ausgebildet. Ausbildungsplätze gibt es aber auch in anderen Abteilungen, zum Beispiel in der Verwaltung, Zentralküche oder Technik. Wir sprachen mit Mirjam Schmidt, Leiterin des Bildungszentrums.

Frau Schmidt, am Klinikum Fürth werden unter anderem Pflegekräfte sowie Operationstechnische und Anästhesietechnische Assistent:innen ausgebildet. Welche Interessen und Fähigkeiten sollte man als Bewerber:in mitbringen?

Unsere Auszubildenden verbindet in der Regel der Wunsch, einen sinnstiftenden, abwechslungsreichen Beruf nah am Menschen zu erlernen, der später vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten bietet. Man sollte also unbedingt gerne im Team arbeiten sowie Bereitschaft zum Schichtdienst, Belastbarkeit, Geduld und Empathie mitbringen. Schön wäre auch, wenn man sich für das Lernen und die eigene Weiterentwicklung begeistern könnte.

Welche Möglichkeiten der beruflichen Weiterentwicklung bietet das Klinikum Fürth?

Im hauseigenen Bildungszentrum bieten wir ein breites Spektrum an Qualifikationsmöglichkeiten, um individuelle Karrierewege unserer Beschäftigten bestmöglich zu unterstützen. Unser Angebot umfasst neben Tagesfortbildungen und Traineeprogrammen auch ein- bis zweijährige Fachweiterbildungen. Je nach Interesse kann man sich so beispielsweise in der Intensiv- und Anästhesiepflege, der Praxisanleitung, der Notfallpflege oder der Palliativpflege fachlich spezialisieren. Damit öffnen sich den Absolvent:innen Türen zu speziellen Arbeitsfeldern – in der Regel auch verbunden mit höherer Entlohnung. In den Verwaltungsbereichen kann man individuell nach Bedarf und Absprache Fort- und Weiterbildungen absolvieren.

Welche Möglichkeiten gibt es für Schüler:innen, am Klinikum Fürth in den laufenden Betrieb reinzuschnuppern?

Am besten ist es, einfach mal ein Praktikum bei uns zu machen. Ein Reinschnuppern ist schon ab einer Woche möglich. Natürlich sind wir darum bemüht, einen Einsatzbereich auszuwählen, der den jeweiligen Interessen entspricht. Schließlich ist es ein Unterschied, ob man sich im Kreißsaal, im OP oder in einer Pflegeeinheit befindet. Auch in vielen anderen Bereichen des Klinikums sind Praktika möglich. Wer mehr Zeit zur Orientierung wünscht, kann ein Freiwilliges Soziales Jahr im Klinikum machen. Wie auch immer – wir freuen uns auf die Kontaktaufnahme!

Vielen Dank für das Gespräch, Frau Schmidt!

https://www.klinikum-fuerth.de/de/karriere/ausbildung/index.php

← Zurück

Leave a comment

4 × 3 =