Skip links

TH Aschaffenburg
„Können entsteht am besten zusammen“

So lautet die Botschaft, die die Technische Hochschule Aschaffenburg auf ihrer Homepage als Überschrift für einen Text gewählt hat, der die besondere Lern- und Forschungskultur an der TH beschreibt. Die Hochschule in Unterfranken wurde 1995 gegründet und zählt heute über 3.400 Studierende. Wir sprachen mit Prof. Dr. Eva-Maria Beck-Meuth, sie ist die Präsidentin der TH Aschaffenburg.

Frau Prof. Dr. Beck-Meuth, Sie bezeichnen Ihre Hochschule auf der eigenen Homepage auch als Innovationszentrum in der Region. Was heißt das konkret für diejenigen, die hier studieren? Hat das auch was mit der Praxisnähe zu tun?

Wir arbeiten viel mit regionalen Unternehmen zusammen: Ganz eng in den dualen Studiengängen, auch mit Lehrbeauftragten aus der Praxis, oder einfach dadurch, dass unsere Studierenden während des Praxissemesters in den Firmen arbeiten. Die meisten Bachelor- und Masterarbeiten entstehen in Kooperation mit Unternehmen. Darüber hinaus führen wir auch gemeinsame Forschungsprojekte durch, an denen Masterstudierende oder Promovierende beteiligt sind und aus denen häufig Innovationen entstehen.

Ihre Hochschule gehört zu den kleineren. Bringt das Vorteile mit sich?

Auf jeden Fall! Wir sind eine familiäre Hochschule und bieten eine Betreuung in kleinen Lerngruppen an. Es ist leicht, mit unseren „Profs“ in Kontakt zu kommen. Dadurch sind Studierende bei uns keine anonyme Masse, sondern können in ihrer Entwicklung individuell unterstützt werden. Die Wege auf unserem schönen, innenstadtnahen Campus sind kurz.

Die TH Aschaffenburg hat ein eigenes Leitbild, in dem die regionale, nationale und internationale Vernetzung als Ziel erwähnt ist. Welche Folgen hat es eigentlich, wenn eine Hochschule international gut vernetzt ist? Können Sie ein konkretes Beispiel nennen?

Für die Studierenden bieten sich dadurch viele Möglichkeiten, im Studium Auslandserfahrung zu sammeln. Sie können an Kurzzeitprogrammen von ein bis zwei Wochen im Ausland teilnehmen oder mehrwöchige Praktika bis hin zum Auslandssemester absolvieren. Bei unseren über 100 Partnerhochschulen auf der ganzen Welt haben die Studierenden eine große Auswahl an Zielen.

Ich danke Ihnen für das Gespräch, Frau Prof. Dr. Beck-Meuth!

www.th-ab.de/studium

← Zurück

Leave a comment

acht − drei =