Skip links

Schaeffler Group
„Wer Verantwortung übernehmen möchte, ist bei Schaeffler genau richtig“

Seit vielen Jahren ist die Schaeffler Group mit Sitz im fränkischen Herzogenaurach in den Top 10 der größten Automobil- und Industriezulieferer in Deutschland und Europa. Das Unternehmen beschäftigt in über 50 Ländern fast 83.000 Mitarbeiter:innen und bietet jede Menge Ausbildungs- und Studiengänge für Schulabgänger:innen an. Wir fragten nach bei Simone Frieß, sie ist bei Schaeffler mitverantwortlich für die globale Ausbildungsstrategie.

Frau Frieß, Schaeffler liefert viele Produkte für die Industrie, vor allem für die Fahrzeugindustrie. In welcher Sparte lande ich eigentlich als erstes, wenn ich bei Ihnen eine Ausbildung beginne? Kann ich mir das aussuchen?

Ist Zusammenwachsen auch eine Sparte? Wir legen großen Wert auf einen positiven Start und eine motivierende Atmosphäre für junge Menschen am Anfang ihres Berufslebens. Dabei steht der Gemeinschaftssinn im Vordergrund und wir schaffen eine Umgebung, die zum Lernen, Arbeiten und Wohlfühlen einlädt.

Gibt es in der Ausbildung die Möglichkeit, von der internationalen Ausrichtung des Konzerns zu profitieren? Kann ich als Azubi auch mal in ein Werk z.B. in USA wechseln?

Aktuell bieten wir an 50 Ausbildungsstandorten in 16 verschiedenen Ländern insgesamt über 25 Ausbildungsberufe und über 12 verschiedene Studiengänge an. Der globale Austausch als auch die Erarbeitung gemeinsamer Projekte ist bei uns in der Ausbildung ebenfalls stark im Fokus.

Schaeffler ist in Bereichen aktiv, die stärker als andere vor großen Veränderungen stehen. Autos fahren künftig elektrisch, Motoren sollen mit Wasserstoff laufen. Was macht es mit der Stimmung in einem Konzern, der sich in manchen Bereich komplett umstellen muss?

Schaeffler ist eines der innovationsstärksten Unternehmen Deutschlands mit mehr als 1.250 Patentanmeldungen im Jahr 2022 und hat sich in seiner Historie immer wieder neu erfunden. Wir sehen die großen technologischen Veränderungen als Chance, den Wandel der Mobilität aktiv mitzugestalten. Nicht umsonst heißt unser Unternehmenszweck: Wir gestalten Fortschritt, der die Welt bewegt.

Man sagt ja oft, dass man eine Lehre oder ein duales Studium besser in einem kleineren Unternehmen aufnehmen sollte, weil man dann schneller Verantwortung trägt und Aufgaben bekommt. Wie ist das bei der doch eher ziemlich großen Schaeffler-Gruppe?

Ich sehe mich als Teil eines Familienunternehmens. Mit rund 83.000 Mitarbeitenden eine ziemlich große Familie mit vielfältigen Aufgabenbereichen. Aber wie bei jeder Familie wird vor allem der Nachwuchs gefördert und gefordert! Wer Verantwortung übernehmen möchte, ist bei Schaeffler genau richtig!

Vielen Dank, Frau Frieß, für das Gespräch!

www.Ausbildung-bei-Schaeffler.de

← Zurück

Leave a comment

4 + sieben =